top of page

Warum Kopfhörer für eine erfolgreiche Podcast-Aufnahme so wichtig sind

Wenn wir Podcast-Equipment denken, dann würden wahrscheinlich die meisten unter uns zuerst an ein Mikrofon denken – für eine hochwertige Aufnahme, ist ein gutes Mikrofon ja am wichtigsten, oder?


Die Antwort lautet, es ist auch sehr wichtig. Doch ein weiteres Equipment, welches oft gerne vergessen wird, sind die Kopfhörer.

Nun fragst du dich vielleicht, ob du als Neuling in der Podcast-Welt wirklich unbedingt in Kopfhörer investieren musst.


Hier lautet die Antwort ganz klar – ja, und nicht nur du, auch deine Interviewpartner, falls du dich für dieses Format entscheidest, sollten Kopfhörer tragen.



Im Folgenden gehen wir auf die Vorteile von Kopfhörern für jede Podcast-Aufnahme ein.


Du kannst deine eigene Stimme besser wahrnehmen


Es stimmt wohl, keiner hört gerne seine eigene Stimme in einer Aufnahme. Man hört sich ganz fremd an und manchmal kommt auch ein leichtes Schamgefühl auf.

Aber, genauso hörst du dich für deine Mitmenschen an, ob es dir gefällt oder nicht.


So unangenehm es anfangs sein mag, dich durch die Kopfhörer zu hören, so sinnvoll ist es doch für die Qualität deines Podcasts.

Denn genauso hören dich auch deine Zuhörer, und du möchtest ja deinen Zuhörern ein angenehmes Hörergebnis bescheren.


Wenn du deine Stimme über Kopfhörer hörst, also so, wie dich alle anderen wahrnehmen, hast du eine bessere Kontrolle über deine Stimme und kannst sie leichter anpassen – das gilt auch für deinen Präsentationsstil.


Durch Kopfhörer verbessert sich auch deine Sprechtechnik


Dieser Punkt hängt mit dem ersten sehr eng zusammen. Wenn du keine Kopfhörer trägst, hörst du deine Stimme wie gewohnt, das heißt aber im Umkehrschluss, dass du gewisse Feinheiten, wie ein Schnalzen zu Beginn eines Wortes, ein Schmatzen zwischendurch oder ähnliche, unbewusste Geräusche, nicht wahrnimmst – deine Zuhörer aber leider schon!


Durch Kopfhörer kannst du diese Geräusche erkennen, lernst, wann du sie machst, und kannst so trainieren, sie zu unterlassen. Damit helfen Kopfhörer indirekt dabei, deine Sprechtechnik zu verbessern.


Kopfhörer vereinfachen sogar das Editieren


Ja, die Thesen werden von Mal zu Mal gewagter! Doch auch diese hängt direkt damit zusammen, wie viele Details du während der Aufnahme hören kannst.


Wenn du durch die Kopfhörer also deine eigene Stimme und deine eigenen Geräusche genau wahrnehmen kannst, dann gilt das natürlich auch für andere Störgeräusche.

Da dein Gehör ganz deutlich erkennen kann, was das Mikrofon aufnimmt, wirst du so – und nur so – auch auf ein eventuelles Rauschen von einem Luftzug und andere Geräusche aus deiner Umgebung aufmerksam.


Mikrofone nehmen immer mehr Geräusche und Feinheiten der Umgebung wahr, als das menschliche Gehör und wenn du diese Störungen schon während der Aufnahme erkennst, kannst du sie direkt beheben und musst sie nicht erst in der Postproduktion entfernen.

Das spart viel Arbeit!



Und du darfst auch nicht vergessen, dass manche Störgeräusche gar nicht zu entfernen sind und du dann deine Aufnahme von vorne starten musst – da wäre es doch viel besser, direkt Kopfhörer zu nutzen und diese Fehler direkt zu bemerken, oder?


Kopfhörer erleichtern die Zusammenarbeit bei Interviews


Noch so eine scheinbar unhaltbare These, dennoch ist sie mit Wahrheit gefüllt. Vielleicht hast du einen wunderbaren Gast im Interview, jemand, der ein absoluter Experte auf seinem Gebiet ist, nur leider nicht im Podcasting?


Auch hier helfen Kopfhörer! Denn genauso wie du deinen Sprechstil mithilfe von Kopfhörer verbessern kannst, kann auch dein unerfahrener Gast direkt hören, wie er sprechen muss.


Muss er lauter oder leiser sprechen? Schnalzt er oder sagt oft „ehm“ oder „uhm“ – solche Feinheiten fallen auch ungeübten Sprechern direkt auf und er kann seinen Stil direkt anpassen und verbessern.


Somit musst du nicht ständig intervenieren und Anweisungen geben, was auf Dauer auch auf die Stimmung im Interview schlagen kann.


Und gibt es auch Nachteile?


Für eine Podcast-Aufnahme sind Kopfhörer einfach ein Must-have. Doch Achtung, es gibt Kopfhörertypen, die Nachteile haben können.


So sind In-Ear-Kopfhörer auf Dauer nicht gut für die Ohren und wenn du sie täglich, oder sehr häufig nutzen musst, leiden deine Ohren automatisch.


Empfehlenswert sind Over-Ear-Kopfhörer, denn diese sind bequem und die neueren Modelle haben meistens auch den Noise Cancelling Effekt, sodass du dich bei deiner Aufnahme ganz auf deine Stimme fokussieren kannst.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page